Ein Tagebuch hilft dabei, Fettquellen zu entlarven – Finde heraus, welches Essen dich dick macht!

Gesund Abnehmen mit einem Tagebuch

Warum solltest du ein Tagebuch über deine Nahrungsaufnahmen führen?

Gerade jetzt in der schönen Weihnachtszeit müssen wir mit Bedauern feststellen, wie schnell doch mühsam abgespeckte Kilos ruckzuck wieder da sind.

Also ist eines unserer ersten guten Vorhaben für das neue Jahr, diese kleinen Fettpolster schön schnell Wieder verschwinden zu lassen.

Dann ist es doch gar keine so schlechte Idee, ein Tagebuch zu nutzen und es als Hilfsmittel zum Abnehmen einzsuetzen.

Ein Tagebuch, in das du einfach einträgst, was du gegessen und getrunken hast.

Das scheint am Anfang vielleicht ein bisschen nach Arbeit aus zu sehen, ist aber nach kurzer Zeit nicht schlimmer wie eine Notiz auf dem Einkaufszetteln an der Pinnwand.

Übrigens ist das Vermeiden von zu hoher Fettaufnahme oft besser, als das spätere mühsame Abspecken!






Essen ohne Sinn und Verstand: Wie die Lebensmittelindustrie uns manipuliert (Taschenbuch)


List Price: Kein Preis aufgefuehrt.
New From: 0 Out of Stock
Used from: EUR 7,77 In Stock
gesund abnehmen


Ein Tagebuch über deine Ernährung wird dir die Augen öffnen

Das besondere an der Führung eines Tagebuches ist, dass es dich zu Erkenntnissen führen wird, die Du bisher wahrscheinlich nicht für möglich gehalten hättest.

Im Zusammenhang mit regelmäßiger Gewichtskontrolle wirst du sehr schnell feststellen, welches Essen für die überflüssigen Pfunde sorgt.

Welchen Informationen solltest du in deinem Tagebuch festhalten?

  • Essens-Zeiten
  • Portionsgrößen der Mahlzeiten
  • Bestandteile der Mahlzeiten (Kartoffeln, Nudeln, Gemüse…)
  • Zwischen Mahlzeiten
  • Naschereien
  • Getränke

Zu Beginn reicht erst einmal die ungefähre Menge. Du wirst mit der Zeit schnell mitbekommen, wie viel eine Kartoffel, ein Apfel ein Teller Nudeln oder eine Suppe wiegt, wenn du zu Hause bei der Nahrungszubereitung immer eine kleine Waage bereit stehen hast.

Notiere in deinem Tagebuch die zugenommene Nahrungsmenge in Gramm (g).

Mit der Zeit wirst du aufgrund deiner Aufzeichnungen, also deiner zugeführten Nahrungsmittel und deines jeweils aktuellen Gewichts, sehr schnell ein Gefühl dafür bekommen, welche Auswirkungen bestimmter Nahrungsmittel auf dein Wohlbefinden und dein Gewicht haben.

Tagebuch als Tabelle im Computer

Wenn Du einen Computer zu Hause hast, dann empfehle ich dir, die Aufzeichnungen in einer Tabelle zu führen. Du nimmst dann einfach deinen handgeschriebenen Zettel und trägst alles in einer Tabelle ein. Das sollte in 2-3 min erledigt sein.

Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass du nun diese Tabelle beliebig erweitern kannst.

Du könntest dir jetzt beispielsweise den Kaloriengehalt bestimmter Nahrungsmittel pro 100 g ergänzen und mit der aufgenommenen Nahrungsmenge multipliziere.

Kalorienangaben zu hunderten von Nahrungsmitteln findest du problemlos auf diversen Seiten im Internet.

Überprüfe deinen Kalorienverbrauch

Damit siehst du auf einen Blick, wie viel Kalorien du pro Tag zu dir genommen hast.

Es gibt für jeden Menschen eine bestimmte Obergrenze an Kalorien die er pro Tag zu sich nehmen sollte. Das ist davon abhängig, welche Tätigkeit er ausführt und wie sein Körperbau gestaltet ist.

Die Richtwerte liegen in etwa bei 1800-2000 Kalorien pro Tag für eine Frau und bei 2000-2400 Kalorien pro Tag für einen Mann, ohne schwere körperliche Arbeit.

Anhand deiner Aufzeichnungen und deinem Kalorienverbrauch kannst du nun sehr schnell erkennen, wo die Ursachen für die überflüssigen Pfunde liegen.

Viele Leute, die ich dazu bewegen konnte dieses System einmal auszuprobieren waren überrascht, wie einseitig doch ihre Ernährung ist.

Manchmal reicht es schon aus, das Essen was auf den Tisch kommt etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Etwas mehr Obst und Gemüse, etwas weniger und Fett und lieber mal ein Glas Wasser anstatt Limonade.

Diese einfachen Maßnahmen haben schon vielen geholfen ihr Gewicht zu halten, nicht mehr zuzunehmen und sogar etwas abzunehmen.

Nun stelle dir vor, du kombinierst das alles noch mit etwas mehr Bewegung!

Was glaubst du wird wohl das Ergebnis sein?

Doch anfangen musst Du natürlich selbst.

Und wenn dich trotz aller Bemühungen immer mal wieder eine Heißhungerattacke überfällt, dann lese doch mal diesen Artikel Gesund Abnehmen ohne Hunger – Was tun gegen Hungerattacken?

Viel Erfolg beim Abnehmen mit einem Tagebuch wünscht dir Thomas.

Zurück zum Seitenanfang von
Gesund Abnehmen mit einem Tagebuch

Infos bei Wikipedia zu
Fettquellen











Dauerhaft und gesund Abnehmen und Fettquellen entdecken durch Nutzung eines Tagebuches!

 

No tags for this post.

Comments are closed.

Fettkiller Proactol
Proactol Erfahrungsberichte

Sonstiges
Aktuelle Suchen