Warum werden gehärtete Fette auch als ungesundes Fett bezeichnet?

Was sind gehärtete Fette?

Fette sind unser wichtigster Energielieferant

Deshalb denke ich kann es nichts schaden, wenn wir uns ein wenig intensiver damit auseinandersetzen, was uns ja eigentlich dick macht.

Deshalb sollten wir etwas mehr darüber wissen, was wir so tagtäglich essen.

Wie du übrigens deinen Körper dabei unterstützen kannst, eine innötige Fettaufnahme zu vermeiden, dass erfährst du in folgendem Video.



Ein paar einführende Informationen über die wichtigsten Grundlagen findest du hier:
(übrigens nicht kompliziert, sondern leicht verständlich geschrieben)

Fette
Eiweiße
Kalorien
Kohlenhydrate

In meinem Post über gesättigte und ungesättigte Fettsäuren bin ich schon etwas näher auf den Begriff Fettsäuren und was dieser eigentlich bedeutet eingegangen.

Darin habe ich über gesättigte und ungesättigte Fettsäuren erzählt und warum sie so bezeichnet werden.

Vielleicht möchtest du dir ja diesen Artikel mal durchlesen, um besser zu verstehen, was Fettsäuren mit Fetten zu tun haben, dann klicke einfach auf den folgenden Link.

Fettsäuren leicht verständlich erklärt

Unterscheidung gesättigte und ungesättigte Fettsäuren


Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren unterscheiden sich also aufgrund ihrer chemischen Doppelbindungen, die sie haben.

Bei Doppelbindungen fehlen die Wasserstoffatome, die bei gesättigten Fettsäuren an diesen Stellen eingebunden sind.

Dadurch haben ungesättigte Fette einen niedrigeren Schmelzpunkt als gesättigte Fette. Sie zerlaufen eher.

Um nun den Schmelzpunkt von Fetten zu beieinflussen, wurde das Verfahren der Fetthärtung (gehärtete Fette) erfunden.


Was passiert bei der Härtung von Fetten

Bei der Härtung der Fette wird an den Doppelbindungen Wasserstoff eingebunden.

Man nennt diesen Vorgang auch Hydrierung.

Vielleicht haben Sie ja schon einmal den Begriffe „Hydrierte Fette“ gelesen?

Durch die Hydrierung wird erreicht, dass sich der Schmelzpunkt des Fettes erhöht.

Wir haben übrigens fast alle gehärtete Fette in unserem Kühlschrank stehen:

Die Margarine ist wohl einer der bekanntesten Vertreter gehärteter Fette!

Besonders pflanzliche Fette bestehen meistens aus ungesättigten Fettsäuren, und sind fast immer flüssig. Diese können nun mit dem Verfahren der Hydrierung sehr gut verarbeitet werden.

Warum nimmt man nicht einfach tierische Fett, die keine Doppelbindungen haben?

Vielleicht fragen Sie sich ja, warum betreibt die Industrie diesen ganzen Aufwand zur Herstellung gehärteter Fette.

Die Antwort ist eigenlich ganz einfach.

Aus Kostengründen!

Pflanzenöle sind wesentlich billiger als tierische. Es ist preiswerter ungesättigte Fette aus Pflanzen der Hydrierung zu unterziehen als Butter aus tierischen Fetten herzustellen.

Dadurch kann sehr preiswert Margarine hergestellt werden, der als billiger Butterersatz herhalten muss.

Warum gehärtete Fett ungesünder sind als normale Fette?

Nun hat das Härten von Fetten aber einen entscheidenden Nachteil.

Zumindest aus der Sicht der Verbrauchers.


cis-Fettsäuren und trans-Fettsäure


Bei der Härtung von Fetten entstehen die sogenannten cis-Fettsäuren und die trans-Fettsäuren.

Die cis-Fettsäuren werden von Ernährungsexperten als unbedenklich eingestuft.

Die trans-Fettsäuren entstehen bei starker Erhitzung von ungesättigten Fettsäuren und ihre Doppelbindungen weisen eine andere chemische Struktur als die cis-Fettsäuren auf.

Diese chemische Strukturveränderung der trans-Fettsäuren werden von einigen Nahrungsmittelforschern jedoch auch als Ursache für sogenannte koronaren-Erkrankungen gesehen.

Auch wenn ich versucht habe, die Geschichte mit den gehärteten Fetten ein bisschen versändlicher darzustellen, als es auf diversen anderen Seiten geschieht.

Sollten Sie trotzdem nicht alles verstehen, dann machen Sie sich nichts draus, denn ich habe mindestens 20 Seiten Informationen dazu gelesen, bis ich das so wie hier beschreiben, verstanden habe.

Deshalb noch einmal kurz mein Fazit zu gehärteten Fetten:

Essen Sie lieber mal ein Stück Butter anstatt nur Margarine aus gehärteten Fetten auch wenn man die Butter vielleicht 5 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen muss.

Viel Erfolg beim Abnehmen wünscht Ihnen Thomas!



Zurück zum Seitenanfang von
Gehärtete Fette – Gesund und dauherhaft Abnehmen

Infos bei Wikipedia zu
Lese mehr über Fette und Fettsäuren bei Wikipedia











Was sind eigentlich gehärtete Fette?

 

No tags for this post.

Comments are closed.

Fettkiller Proactol
Proactol Erfahrungsberichte

Sonstiges
Aktuelle Suchen